www.hohu.de

Indianer in Nordamerika   -   Häuptlinge

Satank

Home

Impressum

 

Indianer

Besiedlung

Häuptlinge

Kriege (Indianer)

Kulturen

Kulturregionen

Religion

Sprachen

Stämme

Wohnungen

 

Satank

 

 

Satank, der oberste Häuptling der Kiowa wurde im Jahre 1787 geboren.

 

Schon sehr früh wurde ihm dieses Häuptlingsamt übertragen.

 

Er wurde 1871 bei einem Fluchtversuch erschossen, nachdem er zuvor einen Wachsoldaten erstach.

 

Im Jahre 1840, als die Weißen immer tiefer in die Heimat der Indianer vordrangen, schlossen sich die Stämme der Arapaho, Cheyenne, Comanchen und der Kiowa zusammen. Dort wurde der "Große Frieden" zwischen den nördlich und südlichen Stämmen beschlossen.

 

Am 21. Oktober 1867 unterzeichnete Satank und seine Stellvertreter Satanta und Lone Wolf sowie weitere große Häuptlinge den  Friedensvertrag von Medicine-Lodge-Creek, der jedoch kurze Zeit später von den Weißen gebrochen wurde.

 

Sein Sohn wurde 1870 getötet,

 

Am 17. Mai 1871 überfielen die Kiowa  am Butterfield Trail einen Vorratszug.  Sie töteten alle Männer und raubten ihnen alle Gewehre, Munition, Zelte und Maultiere.

 

Satank, Big Tree und der oberste Kriegshäuptling Satanta wurden verhaftet. Am 8. Mai 1871 sollten sie von Fort Sill in Oklahoma ins Fort Richardson / Texas verlegt werden. Satank konnte sich befreien und erstach mit einem unter der Kleidung versteckten Messer einen der Wachen. Die Soldaten erschossen den alten Mann und warfen ihn in einen Graben aus dem die Kiowa ihn holten und mit allen Ehren bestatteten.

 

 

 

Seitenanfang

zurück zur Liste der Häuptlinge

by  Horst Hubl   2006

Inhaltsverzeichnis für alle Indianer-Seiten