www.hohu.de

 

WILDER WESTEN   -   BANDEN

Die Reno-Bande

Home

Impressum

 

 

Wilder Westen

Banditen

Besiedlung

Cowboys

Eisenbahn

Gesetzeshüter

Goldgräber

Revolverhelden

 

 

 

Die Reno-Bande war eine der vielen Verbrecher-Gruppen im Wilden Westen. Die Untaten, die durch diese Outlaws verübt wurden, ereigneten sich in einem Gebiet der USA, das allgemein als Wilder Westen bezeichnet wird.

 

Diese Gang bestand aus den 4 Brüdern Frank, John, Simeon und William Reno, Franklin Sparks und weiteren Outlaws.

 

Am 06. 10. 1866 verübten John, Siemeon und Franklin ihren ersten Überfall. Sie sprangen auf einen fahrenden Zug, überwältigten den Schaffner und warfen den Tresor aus dem Zug, den sie anschließend verließen um dann den Safe aufzubrechen.

 

Dieses Vorgehen machten sich auch andere Banden des Wilden Westen zu nutze, die bei ihren Zugüberfällen auf die gleiche Weise vorgingen.

 

Nach dem ersten Vergehen der Reno-Bande beauftragte die Eisenbahn die später berühmt gewordene Pinkerton-Detektiv-Agentur, die Banditen zu fassen.

 

2 Jahre lang trieb die Gang ihr Unwesen und erbeutete dabei fast 150.000 US-Dollar.  Im Januar 1868 konnten die Detektive  John Reno, einige Monate später seine 3 Brüder sowie 4 weitere Mitglieder der Bande festnehmen.

 

Als die Leute der Pinkerton-Agentur Franklin Sparks und 2 weitere Outlaws ins nächstgelegene Gefängnis überführen wollten, stoppten Vigilanten (eine Art Bürgerwehr) den Zug und hängten die drei am nächsten Telegraphenmast auf. Diese selbsternannten Gesetzeshüter waren auch nichts anderes als die Banditen, gemeine Mörder und Verbrecher.

 

Von da an wurden die Überfälle der Reno-Bande mit brutaler Gewalt durchgeführt, viele Reisende wurden dabei getötet.

 

Am 11. 12. 1868 fuhr ein Zug in den Bahnhof von New Albany ein. Einige vermummte Männer – Vigilanten- stiegen aus und holten die Brüder Frank und Simeon sowie ein weiteres Mitglied der Reno-Bande aus dem Gefängnis, um sie ohne ordentliche Gerichtsverhandlung aufzuhängen.

 

Erst später stellte sich heraus, daß die Eisenbahngesellschaft für diese Morde verantwortlich war.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Seitenanfang

Vielen Dank für Ihren Besuch

by  Horst Hubl   2006