www.hohu.de

Indianer in Nordamerika   -   Wohnungen

Das Pueblo (Dorf)

Home

Impressum

 

Indianer

Besiedlung

Häuptlinge

Kriege (Indianer)

Kulturen

Kulturregionen

Religion

Sprachen

Stämme

Wohnungen

 

Pueblo-Dorf

 

Das Pueblo war die Wohnung der Pueblo-Stämme. Diese Indianer waren im Südwesten von Nordamerika zu Hause.

 

Das Wort kommt aus dem spanischen und bedeutet soviel wie Dorf. Um nichts anderes handelt es sich bei diesen terrassenförmigen Bauten, die hunderten von Menschen eine Wohnung boten.

 

Von ehemals hunderten von Pueblo-Dörfern sind die meisten heute unbewohnt.

 

Diese Bauwerke, die Jahrhunderte überstanden, konnten bis zu 5 Stockwerke mit mehreren hundert Räumen haben. Für den Bau wurden Steine, Lehm und später Adobe (luftgetrocknete Lehmziegel) verwendet. Die Wände wurden mit hellen Lehm verputzt und für das Dach nahm man Holz, Gras und Lehm.

 

Die Grundform war rechteckig oder oval. Jedes aufgesetzte Stockwerk wurde ein Stück zurückversetzt, daher die terrassenartige Form.

Die einzelnen Räume eines Pueblo hatten zuerst keine Fenster und Türen, diese übernahmen die Indianer erst nach Ankunft der Weißen.

 

Zu erreichen waren diese Bauten nur über Leitern und der Einstieg war eine Dachluke, die auch als Rauchabzug und Lichtquelle diente.

 

Die zur Kiowa-Tano-Sprachfamilie gehörenden Stämme der Tano-Gruppe sowie die Hopi und Zuni waren die Bewohner der Pueblo-Dörfer.

 

Seitenanfang

zurück zur Seite Wohnungen

by  Horst Hubl   2006

Inhaltsverzeichnis für alle Indianer-Seiten