www.hohu.de

Indianer in Nordamerika   -   Kulturen

Die Pueblo-Kultur

Home

Impressum

 

Indianer

Besiedlung

Häuptlinge

Kriege (Indianer)

Kulturen

Kulturregionen

Religion

Sprachen

Stämme

Wohnungen

 

Pueblo-Kultur

Die Pueblo-Kultur entstand 700 nach Chr. und existiert noch heute.

 

Sie gilt als Nachfolge der Anasazi-Kultur und hierzu gehören die verschiedenen Stämme der Pueblo-Indianer, die im Südwesten von Nordamerika beheimatet sind und in ihren Dörfern (Pueblos) leben. 

 

700 bis 900

900 bis 1.000

1.000 bis 1.300

1.300 bis 1.700

1.700 bis heute

Diese Epoche wird in 5 verschiedene Abschnitte eingeteilt.

 

Die Indianer der Pueblo-Kultur betrieben Ackerbau, bauten Baumwolle, Bohnen, Getreide, Kürbisse, Mais, Melonen und Tabak an. Sie sammelten Wildpflanzen und hingen zur Jagd auf Kleinwild.,

 

Charakterisch für die Pueblo-Kultur sind die aus Adobe hergestellten Wohnhäuser (Pueblos), die bis zu 5 Stockwerke hoch sein konnten.

 

Viele der ehemaligen Dörfer sind heute noch bewohnt und 1990 zählte man noch 53.000 Indianer dieser Stämme.

 

Die Korbflechterei war bekannt aber auch die Herstellung von kunstvoller Keramik und die Fertigung von Schmuckstücken, die mit Muscheln und Türkis verziert wurden. Aus Baumwolle wurden Tücher  gewebt.

 

Die Menschen der Pueblo-Kultur trieben regen Handel mit anderen Indianer-Stämmen.  Dabei kamen sie in den Besitz verschiedener Rohstoffe, wie z. B. Muscheln vom Pazifik, den sie für ihre Handwerkskunst gebrauchten.

 

 

Seitenanfang

zurück zur Seite Kulturen

by  Horst Hubl   2006

Inhaltsverzeichnis für alle Indianer-Seiten