www.hohu.de

 

WILDER WESTEN   -   BANDEN

Die James Younger Bande

Home

Impressum

 

 

Wilder Westen

Banditen

Besiedlung

Cowboys

Eisenbahn

Gesetzeshüter

Goldgräber

Revolverhelden

 

 

 

Die James-Younger-Bande war eine der vielen Verbrecher-Gruppen im Wilden Westen. Die Untaten, die durch diese Outlaws verübt wurden, ereigneten sich in einem Gebiet der USA, das allgemein als Wilder Westen bezeichnet wird.

 

Die Gang bestand aus den Brüder Bob (Robert), Cole (Coleman) Jim und John Younger, Frank und Jesse James sowie weiteren Outlaws.

 

Cole war 1865 mit Belle Star, der bekannten Banditen-Braut zusammen. Die beiden hatten eine gemeinsame Tochter namens Pearl.

 

In den Jahren 1866 und 1881 waren diese Banditen an Dutzenden von Überfällen auf Banken und Züge in Missouri beteiligt. Dabei schreckten sie auch vor Mord nicht zurück.

 

Im Mai 1874 kam es zu einer Schießerei zwischen den Brüdern Jim und John (letzterer wurde dabei getötet) und den Detektiven der bekannten Pinkerton-Agentur (2 Tote).

 

Am 07. 05. 1876 überfiel die James-Younger-Bande die Bank in Northfield / Mennesota. 2 Outlaws wurden erschossen, ein dritter bei der anschließenden Verfolgung, bei der auch Jim Younger und seine beiden schwer verletzten Brüder Bob und Cole festgenommen werden konnten.

 

Ein Gericht verurteilte die 3 zu jeweils 25 Jahren Zuchthaus, Bob starb an Tuberkulose, Cole eines natürlichen Todes und Jim beging nach seiner Entlassung Selbstmord.

 

Am 03. April 1882 erwischte es auch Jesse James. Er wurde in St. Joseph im US-Bundesstaat Missouri von Robert (Bob) Ford , der sich die ausgesetzte Belohnung verdienen wollte und ebenfalls zur James-Younger-Bande gehörte, hinterrücks erschossen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Seitenanfang

Vielen Dank für Ihren Besuch

by  Horst Hubl   2006