www.hohu.de

 

WILDER WESTEN   -   GESETZESHÜTER

Heck Thomas     -     Marshal und Sheriff

 

Home

Impressum

 

 

Wilder Westen

Banditen

Besiedlung

Cowboys

Eisenbahn

Gesetzeshüter

Goldgräber

Revolverhelden

 

 

Heck Thomas war einer der vielen Gesetzeshüter im Wilden Westen. Der Marshal und Sheriff übte sein Amt in einem Gebiet der USA aus, das als Wilder Westen bekannt wurde.

 

Er wurde als Henry Andrew Thomas im Jahr 1850 im US-Bundesstaat Georgia geboren.

 

1868 wurde er in Atlanta als Polizist eingestellt und Anfang 1877 ging er mit seiner Frau und 2 Kindern nach Texas um als Begleitschutz für die Gepäckwagen der Eisenbahn zu arbeiten.

 

Als der Bandit Sam Bass im Februar 1877 den Zug überfiel konnte Heck Thomas ein Mitglied der Bande fassen und wurde zum Eisenbahndetektiv befördert.

 

Ab 1886 arbeitete er als US-Deputy-Marshal für Isaac Charles Parker, der als der bekannteste und gefürchtetste Richter des ganzen Wilden Westen galt und auch als „ Hängerichter “ bezeichnet wurde. Während dieser Tätigkeit wurde er zum erfolgreichsten Banditenjäger des Wilden Westen.

 

Zusammen mit Chris Madsen und Bill Tilghman, die als Gesetzeshüter ebenso berühmt und erfolgreich waren wie er, begleitete Heck Thomas zwischen 1893 und 1900 als Sheriff u. a. Gefangenentransporte nach Fort Smith. Während dieser Zeit erschoß er auch den Banditen Bill Doolin (25. 08. 1896), der als Kopf der Doolin-Bande galt.

 

Heck Thomas starb am 15. August 1912.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Seitenanfang

Vielen Dank für Ihren Besuch

by  Horst Hubl   2006