www.hohu.de

Kriege in Nordamerika

Die Schlacht von Gettysburg

Home

Impressum

 

 

Kriege Nordamerika

Kolonialkriege

Revolution

Krieg 1812

Bürgerkrieg

Indianerkriege

 

 

Die Schlacht von Gettysburg war einer der vielen Kämpfe im Sezessionskrieg (1861 bis 1865), besser bekannt als Amerikanischer Bürgerkrieg, der in Nordamerika  zwischen den Nordstaaten ( Union ) und der Konföderation ( CSA ) ausgetragen wurde.

 

Die Auseinandersetzung fand vom 01. bis 03--07-1863 nahe der gleichnamigen Stadt im Adams County / Pennsylvania  statt und endete mit einem Sieg der Nordstaaten.

 

General Robert E. Lee, der Sieger in der Schlacht bei Chancellorsville am 01-05-1863, war zu einer Invasion in Pennsylvania entschlossen um die Truppen der Union auf ihrem eigenen Territorium zu vernichten.

 

Seine 75.000 Mann starke Nord-Virginia-Armee marschierte über den South Mountain und richtete ihre Verteidigungsstellungen links und rechts dieses Gebirgszuges, der strategisch sehr wichtig war und um den schon einmal gekämpft wurde – Schlacht am South Mountain (14-09-1862). 

 

Sein Gegenspieler auf Seiten der Nordstaaten war Generalmajor George Gordon Meade, der Kommandeur der Potomac-Armee. Dieser versuchte Lee zu einer Schlacht am Pine Creek / Maryland zu verleiten um die CSA am Überqueren des Susquehannah River zu hindern. Die Konföderation dachte jedoch nicht an eine Überquerung des Flusses und Generalmajor Meade verlegte seine 83.000 Mann starken Kampfverbände in den Raum Gettysburg.

 

Die Schlacht von Gettysburg begann am 01. Juli 1863 mit einem Angriff der CSA auf die vor der Stadt liegenden Vorposten der Union. Die Angriffsziele wurden erweitert und die blutigen Gefechte, an denen sich Artillerie, Infanterie und Kavallerie beider Parteien beteiligten,  dauerten bis zum 03. Juli 1863.

 

Am 04-07-1863 rechnete die Konföderation mit einem Angriff und verstärkte ihre Verteidigungsstellungen. Die Union zog es jedoch vor, sich abzusetzen. Die Soldaten von General Robert E. Lee brauchten lange um die Potomac-Armee einzuholen und am 14. Juli 1863 kam es bei Falling Waters / West Virginia zu einem letzten Gefecht mit der Nachhut der Nordstaaten. Die Schlacht von Gettysburg war damit entgültig beendet.

 

Die Verluste waren sehr hoch und die Auseinandersetzung galt als eine der blutigsten im Sezessionskrieg (Amerikanischer Bürgerkrieg) überhaupt.

 

CSA / Konföderation     20.500

Union / Nordstaaten        23.000

 

General Lee war fest davon überzeugt, daß seine Armee unschlagbar sei. In der Schlacht von Gettysburg, die als bedeutender Wendepunkt im Bürgerkrieg gilt,  wurde er jedoch eines besseren belehrt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Seitenanfang

by  Horst Hubl   2006

Inhaltsverzeichnis für alle Kriege in Nordamerika