www.hohu.de

Kriege in Nordamerika

Die Schlacht von Frenchmans Creek

Home

Impressum

 

 

Kriege Nordamerika

Kolonialkriege

Revolution

Krieg 1812

Bürgerkrieg

Indianerkriege

 

 

Die in Nordamerika ausgetragene Schlacht von Frenchmans Creek war eine Kampfhandlung im Krieg von 1812 zwischen amerikanischen und britischen Soldaten, wobei die Briten von Tecumseh, dem Häuptling der Shawnee-Indianer und seinem Volk unterstützt wurden. Die Auseinandersetzung fand am 28-11-1812 Niagara-River in Ontario / Kanada statt und endete mit einem britischen Sieg.

 

Nachdem die Amerikaner in der Schlacht von Queenston Heights Mitte Oktober (13-10-1812) eine schwere Niederlage einstecken mussten, planten sie jedoch Anfang November 1812 eine neue Invasion in Kanada.

 

Die Briten erfuhren von diesem Unternehmen und bereiteten einen Gegenschlag vor.  Einige Tage vor der Schlacht von Frenchmans Creek wurden die amerikanischen Stellungen in Buffalo von der kanadischen Seite des Niagara-River aus unter Beschuß genommen, einige amerikanische Unterkünfte sowie ein Munitionslager zerstört.

 

Das hielt die Amerikaner jedoch nicht davon ab, in der Morgendämmerung des 28. November 1812 mit 2 Gruppen über den Niagara-River zu setzten. Diese hatten die Aufgabe die britische Geschütze zu vernichten und eine Brücke zu zerstören um so den Nachschubweg zu Fort George zu unterbrechen. Anschließend sollte der Haupttrupp der insgesamt 4.500 amerikanischen Soldaten über den Fluß kommen und einen Brückenkopf bilden.

 

Die Briten waren jedoch informiert und eröffneten das Feuer auf die Vorausabteilungen, als diese auf der kanadischen Seite gelandet waren. Die Geschütze konnten zwar ausgeschaltet werden, die Brücke jedoch nicht zerstört werden.

 

Die britischen Verbände starteten einen Gegenangriff, zerstörten mehrere Boote der Amerikaner, einige von ihnen kamen in Gefangenschaft, der größte Teil konnte sich jedoch über den Niagara-River in Sicherheit bringen.

 

Die Schlacht von Frenchmans Creek forderte auf beiden Seiten nur insgesamt 100 Tote, Verwundete etc., bedeutete aber für die USA einen weiteren missglückten Versuch einer Invasion in Kanada.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Seitenanfang

by  Horst Hubl   2006

Inhaltsverzeichnis für alle Kriege in Nordamerika