www.hohu.de

Kriege in Nordamerika

Die Schlacht bei Five Forks

Home

Impressum

 

 

Kriege Nordamerika

Kolonialkriege

Revolution

Krieg 1812

Bürgerkrieg

Indianerkriege

 

 

Die Schlacht bei Five Forks war einer der vielen Kämpfe im Sezessionskrieg (1861 bis 1865), besser bekannt als Amerikanischer Bürgerkrieg, der in Nordamerika  zwischen den Nordstaaten ( Union ) und der Konföderation ( CSA ) ausgetragen wurde.

 

Die Auseinandersetzung fand am 01-04-1865 im Dinwiddie County / Virginia statt und endete mit einem Sieg der Nordstaaten.

 

Als am 01. April 1865 an einer Weggabelung (Kreuzung) Einheiten der CSA unter dem Kommando von Generalmajor George Pickett und der Union (Generalmajor Philip Sheridan) aufeinander prallten, kam es zur Schlacht bei Five Forks

 

Bei einem seitlichen Angriff der Nordstaaten Kavallerie konnte ein Durchbruch geschaffen werden und die Konföderation musste ihre Stellungen aufgeben. Dies bedeutete aber auch, dass ihre letzte Versorgungslinie, die Eisenbahn bedroht war.

 

General Robert E. Lee, der Befehlshaber der CSA Streitkräfte informierte Jefferson Davis - den Präsidenten der Konföderation – und wies daraufhin, daß die Hauptstadt Richmond  / Virginia evtl. evakuiert werden muß.

 

Die Schlacht von Five Forks war die letzte nennenswerte Kampfhandlung im Sezessionskrieg (Amerikanischer Bürgerkrieg).

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Seitenanfang

by  Horst Hubl   2006

Inhaltsverzeichnis für alle Kriege in Nordamerika