www.hohu.de

Indianer in Nordamerika   -   Stämme

Die Crow

Home

Impressum

 

Indianer

Besiedlung

Häuptlinge

Kriege (Indianer)

Kulturen

Kulturregionen

Religion

Sprachen

Stämme

Wohnungen

 

 

Die Crow (Absaroka, Absarokee) = Krähen-Indianer lebten zuerst am oberen Missouri und Ende des 17. / Anfang des 18. Jahrhunderts zogen sie in die Rocky Mountains ( Plains / Prärien )

 

Sie gehörten zur Sprachfamilie der Sioux, wohnten in Tipis und ernährten sich hauptsächlich von der Jagd auf Büffel aber auch Bären, Hirsche, Bergschafe, Beeren und Wurzeln standen auf ihrer Speisekarte und der Sonnentanz war  Bestandteil ihrer Religion. Die einzige Pflanze, die sie anbauten, war der Tabak, der für religiöse Zwecke genutzt wurde.

 

Berühmte Häuptlinge waren : Bear Tooth; Crazy Head; Medicine Bird; Plenty Coups; Pretty Eagle

 

Anfang des 19. Jahrhunderts teilte sich der Stamm in 2 Gruppen, in die Berg- und Fluß-Crow. Sie galten als einer der mächtigsten Stämme in Montana / Nordamerika und gehörten zu den reichsten Pferdebesitzern der Plains

 

Schon 1825 schlossen sie einen Freundschaftsvertrag mit den Weißen. Sie waren für die US-Armee als Scouts und Kundschafter tätig und hielten sich aus den Indianer-Kriegen heraus, was ihnen Ärger mit den Nachbarstämmen einbrachte.

 

Der Vertrag von Fort Laramie im Jahre 1868 sicherte den Crow ein Gebiet im Zentrum ihrer Heimat im Südosten Montanas zu.

 

Durch Ölfunde in ihrem Reservat hatten die Krähen-Indianer keine materiellen Sorgen.

 

Im Jahre 1990 lebten ca. 8.500 Crow in der Reservation in Montana

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Seitenanfang

zurück zur Liste der Stämme

by  Horst Hubl   2006

Inhaltsverzeichnis für alle Indianer-Seiten