www.hohu.de

Indianer in Nordamerika   -   Häuptlinge

Crazy Horse

Home

Impressum

 

Indianer

Besiedlung

Häuptlinge

Kriege (Indianer)

Kulturen

Kulturregionen

Religion

Sprachen

Stämme

Wohnungen

 

Crazy Horse

 

Crazy Horse, der Kriegshäuptling der Oglala-Teton / Sioux wurde im Herbst 1841 als Sohn eines Medizinmannes geboren.

 

Eine zweite Version lässt vermuten, dass er ein Weißer war, den die Indianer als Kind verschleppten. Sein indianischer Name lautete Tashunka Witko.

 

Er wurde am 06. September 1877 beim Versuch aus der Reservation zu fliehen  verraten und bei dem Fluchtversuch mit einem Bajonett erstochen.

 

Schon als junger Mann nahm der Häuptling an Kriegszügen gegen feindliche Stämme teil.

 

Im Jahre 1866 war er unter der Führung von Oberhäuptling Red Cloud am Fettermann-Massaker beteiligt.

 

Am 17. Juni 1876 siegte er im Rosebud-Tal über die Truppe des Bürgerkriegskämpfers General Crook.

 

25. Juni 1876 - unter der Führung  von Sitting Bull, Crazy Horse, Gall und weiterer Indianer-Häuptlinge und Stämme ( Cheyenne ) wurden die Truppen General Custers  vernichtend geschlagen. Diese Schlacht, bekannt als Schlacht am Little Big Horn, war für die US-Streitkräfte einer ihrer größten Niederlagen in der Geschichte der Indianerkämpfe.

 

Im April 1877 zog er mit ca. 900 Anhängern seines Stammes, nachdem sie sich ergeben  hatten und halb verhungert waren,  freiwillig in die die Powder River Reservation.

 

Am 06. Sept. 1877 wurde Crazy Horse auf dem Weg ins Gefängnis  bei einem Fluchtversuch getötet.

 

 

Seitenanfang

zurück zur Liste der Häuptlinge

by  Horst Hubl   2006

Inhaltsverzeichnis für alle Indianer-Seiten