www.hohu.de

 

WILDER WESTEN   -   Revolverhelden

Clay Allison

 

Home

Impressum

Gästebuch

 

Wilder Westen

Banditen

Besiedlung

Cowboys

Eisenbahn

Gesetzeshüter

Goldgräber

Revolverhelden

 

 

Clay Allison war einer der vielen Revolverhelden im Wilden Westen. Die Ereignisse um diese Männer fanden größtenteils in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhundert statt und zwar in einem Gebiet der USA, das allgemein als Wilder Westen bezeichnet wird.

 

Er wurde im Jahr 1840 in Tennessee geboren und im amerikanischen Bürgerkrieg (1861 – 1865) kämpfte er auf der Seite der CSA (Konföderation), wobei er lernte, mit Waffen umzugehen.

 

1870 zog er an den Cimarron, einem Nebenfluß des Arkansas River und dort hatte er als Viehzüchter großen Erfolg.

 

Clay Allison war ein Gerechtigkeitsfanatiker, die Verfehlungen seiner Mitmenschen ahndete er meist unter Einsatz seiner Waffen.

 

Angeber waren ihm ein Dorn im Auge und wenn er jemanden nicht leiden konnte provozierte er diesen solange, bis es zu einem Duelle kam, daß der Gegner jedoch verlor. Menschen zu töten schien ihm Spaß zu machen, auf seiner Liste standen auch 2 Marshals,

 

Am 01. 07. 1887 war er mit einer Kutsche unterwegs. Als diese durch ein Schlagloch fuhr, fiel Clay Allison vom Kutschbock,  wurde von einem Wagenrad überrollt und dabei tödlich verletzt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Seitenanfang

Vielen Dank für Ihren Besuch

by  Horst Hubl   2006