www.hohu.de

Indianer in Nordamerika   -   Häuptlinge

American Horse

Home

Impressum

 

Indianer

Besiedlung

Häuptlinge

Kriege (Indianer)

Kulturen

Kulturregionen

Religion

Sprachen

Stämme

Wohnungen

 

American Horse

 

American Horse, einer der Häuptlinge der Oglala-Lakota / Sioux wurde im Jahr 1830 geboren.

 

Er starb am 29. 09. 1876 in South Dakota / Nordamerika.

 

Zusammen mit Crazy Horse, Red Cloud und Sitting Bull kämpfte er jahrelang gegen die Weißen Eindringlinge und Unterdrücker der nordamerikanischen Ureinwohner.

 

American Horse überfiel mehre Stellungen der Weißen. Dazu gehörten das Fort C. F.Smith (01. 08. 1867) , bei der die Indianer eine derbe Niederlage einstecken mussten sowie der Überfall auf die Old Horseshoe Station am North Plate River 19. 03. 1868).

 

Am 06. November 1868 wurde der Vertrag von Fort Laramie geschlossen., der jedoch am 27. 11. 1868 durch das Washita-Massaker, den Überfall auf das Lager der Cheyenne und deren Häuptling Black Kettle gebrochen wurde.

 

Der Kampf ging weiter und am 29. September 1876 wurde das Dorf der Oglala-Sioux am Slime Buttes in South Dakota / Nordamerika von Truppen der US-Armee angegriffen.

 

Bei diesem Überfall wurde American Horse tödlich verwundet.

 

 

Seitenanfang

zurück zur Liste der Häuptlinge

by  Horst Hubl   2006

Inhaltsverzeichnis für alle Indianer-Seiten